Rinsen-Aufguss

Heute habe ich eine Rinse mit verschiedenen Kräutern aufgesetzt. Dazu habe ich den Apfelessig (einen halben Liter) von Alnatura in einem Topf auf dem Hert aufkochen lassen. Währenddessen Rosmarin aus unserem Garten gepflückt, getrockneten Lavendel und meine Tee-/Kräutermischung aus römischer Kamille, Ringelblumenblüten, Königkerzenblüten und Faulbaumrinde in ein Einmachglas gefüllt. Den warmen Apfelessig wurde dann in das Glas mit den Kräutern gegossen. Schimmeln wird das Ganze nicht, denn Essig wird ja auch zum haltbar machen von Lebensmitteln eingesetzt (siehe saure Gurken). Solange die Rinse abkühlt, verschließe ich das Einmachglas nicht. Diese Rinse werde ich jetzt über mehrere Wochen (solange bis meine andere Rinse leer ist) in einem kühlen Raum aufbewahren. Ich verwende meist 2-4 EL auf 0,75 Liter Wasser als letzten Spülgang nach der Haarwäsche (die Rinse wasche ich nicht aus). Edit: Ich habe noch einen halben Liter Apfelessig nachgeschenkt! Insgesamt ist jetzt etwa 1 Liter im Glas (durch das Verdampfen des Essigs etwas weniger). Und Achtung vor dem beißenden Geruch - Kommentar von Mama als sie ins Haus kam "Boar was stinkt denn hier so?" :D


Sinn der Rinse: Der Haarschaft besteht aus Keratinschüppchen, welche sich bei der Wäsche durch Wasseraufnahme "aufstellen". Das Haar quillt auf und wird dadurch sehr empfindlich, kann jedoch Pflegestoffe besser aufnehmen. Durch das kalte Wasser legen sich diese Schüppchen wieder an und das Haar wird wieder glatter und widerstandsfähiger. Zusätzlich sind die meisten Waschsubstanzen (z.B. Shampoos) leicht basisch, was den Säureschutzmantel der Haut neutralisiert - durch die saure Komponente (Essig oder Zitronensaft) wird dieser Schutz wieder hergestellt. Ein weiterer Effekt dieses abschließenden "Ausspülens" ist es z. B. auch, dass letzte Shampooreste oder bei hartem Wasser Kalkreste (durch die Absenkung des ph-Wertes und die Kälte) aus dem Haar gespült werden.


Hier nochmal einige Infos was die Kräuter bewirken…

  • Rosmarin wirkt durchblutungsfördernd und anregend, lindert auch fettige Kofhaut, macht glänzendes Haar.
  • Römische Kamille hat eine entzündungshemmende Wirkung.
  • Ein Aufguss aus Lavendelblüten hilft bei fettigem Haar und Schuppen.
  • Ringelblumenblüten helfen gegen trockene Kopfhaut, Entzündungen, schlecht heilende Wunden, Ausschläge.
  • Getrocknete Lavendelblüten wirken kräftigend, regenerierend und durchblutungsfördernd.


Was haltet ihr von Rinsen? Macht ihr es regelmäßig? Welche Rinsen benutzt ihr? Teilt euch mit ;)

Kommentare:

  1. Ehrlich gesagt war ich bisher zu faul, um noch eine extra Rinse zu machen. Nach dem Ausspülen von Shampoo und Spülung gibts ordentlich eiskaltes Wasser auf die Haare und fertig :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich reiß mich mit dem faul sein noch zusammen. Hoffentlich bleibt das auch so. Ich mein, ich werde schon nicht sterben wenn ich keine Rinse mehr verwende ;D

      Löschen
  2. Ich bin auch eher der faule Typ, verzichte mittlerweile sogar auf eine Essigrinse nach der Seifenwäsche (eben wegen des Geruchs). Eine Teerinse sollte ich aber wirklich mal wieder machen, wenn ich schon keine Kräuter im Garten habe...:)

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, hast du Tee+Rinsen schon ausprobiert? Ich nämlich noch nicht wirklich, hab es immer nur mit Apfelessig oder Zitrone gemacht (und mit Kräutern) ;) halt mich auf dem Laufenden!

      Löschen
  3. Ich habe eine Zeit lang auch gerinst. Bin aber davon abgekommen, weil mir der Aufwand jedes Mal zu groß war und ich es meistens eh vergessen habe. Jetzt mit meinen kurzen Haaren komme ich auch nach der Seifenwäsche ganz gut ohne klar ;-)

    Liebe Grüße,
    KleinesGehopse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich merke schon, die Faulheit siegt wohl bei vielen. Ich versuch weiterhin dranzubleiben.
      Wie kurze Haare hast du denn jetzt? Hast du sie seit deinem letzten Haar-"Foto" nochmal geschnitten? ;)

      Löschen
  4. Ich habe angefangen hin und wieder eine Tee-Rinse zu machen; allerdings nur, wenn ich meine Haare ohnehin über der Badewanne wasche (Duschen ohne Haare und so ;)); ich bin da leider auch etwas faul.^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke deine Haare werden es dir verzeihen, wenn du ihnen ansonsten genug Pflege entgegenbringst :)

      Löschen
  5. ich habe mir auch gerade eine Rosmarinrinse gemacht, die besten Ergebnisse erziele ich persönlich aber mit Pfefferminz. Das mögen meine Haare am liebsten :) Mit den ganzen bunten Kräutern sieht dein Rinse aber auch optisch ganz gut aus, obwohl man die im Nachhinein dann natürlich nicht mehr sieht.. aber hauptsache, es funktioniert :)

    http://copperfir3.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh mit Pfefferminz habe ich es noch nie probiert, das wäre ja mal einen Versuch wert. Danke für deinen Tipp =)

      Löschen