Review: Living Nature Thickening Mascara "Jet Black"

Wenn ich nur ein Make-Up-Produkt auswählen dürfte welches ich auf einer einsamen Insel einpacken dürfte, würde ich zur Mascara greifen. Leider habe ich bisher noch keinen Kandidaten für einen Heiligen Gral in der Naturkosmetik für mich gefunden.

Zu meinem 24ten Geburtstag am 24. März habe ich den Living Nature Thickening Mascara in der Farbe „Jet Black“ geschenkt bekommen. Der Preis von ca. 24€ für 8ml ist recht happig. Aber da man auch mal die High-End-Produkte probieren will und sich einbildet, dass es immer noch besser geht, wollte ich diese Wimperntusche testen.


Living Nature ist Mitglied der Cruelity Free Ltd in Australien und hat noch nie selber Tierversuche durchgeführt oder in Auftrag gegeben. Viele neuseeländische Rohstoffe stammen aus Wildwuchs und wurden glücklicherweise noch nie am Tier getestet. Da die meisten unserer Produkte Manukahonig enthalten, sind diese für strenge Veganer nicht geeignet.“ (Quelle)
 

Die Produkte von Living Nature werden ohne Chemie hergestellt. Die Konservierung basiert auf dem Zusammenwirken von verschiedenen Pflanzenextrakten, die eine antibakterielle und fungizide Wirkung haben. Dazu gehört Manuka, Manukahonig, Teebaumöl, Totarol und Milchsäure.


Living Nature verspricht:

„Volumen Mascara: Mit einem hohen Anteil an Kaolin verleiht sie mit nur einem Auftragen vollere Wimpern ohne zu verkleben.“
 
Die Mascara machte auf Anhieb einen guten Eindruck, besonders gefällt mir das matte Design. Die Verpackung ist recyclingbar und wird ohne synthetischen Weichmacher hergestellt. Wenn man den schwarzen Pappkarton öffnet um die Mascara rauszuholen, kommt ein kleines Wort zum Vorschein „Smile“. Ein hübscher Eye-Catcher wie ich finde!

 
Zwei Monate lang habe ich die Wimperntusche unter die Lupe genommen. Ich war sehr gespannt, wie sich die Mascara so schlagen würde. Von einer guten Mascara verlange ich, dass sie schnell viel Volumen gibt und ich nicht erst stundenlang tuschen darf, bevor man etwas sieht. Starkes Verklumpen sowie Fliegenbeine kann ich gar nicht leiden.

So sehen meine Wimpern komplett ohne Alles aus:


Nach einer Schicht mit der “ Thickening Mascara” sah es dann so aus:


Und nach der zweiten Schicht:


(Leider ist die Bildqualität bei den Augenbildern nicht so doll geworden, ich hoffe ihr verzeiht mir das Malheur)

Beim Auftragen konnte ich ohne Probleme alle Wimpern erreichen und konnte sie gut mit der Bürste durchkämmen.

Ergebnis vom ganzen Augen-Make-Up:


Mein Fazit: Das Ergebnis ist definitiv nicht schlecht, aber die Mascara ergab für mich nicht den gewünschten Effekt. Für den Alltag ist er auf jeden Fall tragbar, allerdings gibt es dann auch günstigere Varianten aus der Drogerie, dem Biomarkt oder im Internet. Positiv ist, dass beim Tuschen keine Fliegenbeine entstehen. Der Look fällt sehr natürlich aus. Die Haltbarkeit ist besser als beim Natural Mascara Multi Effects Mascara von Benecos. Allerdings verlieren die Wimpern im Laufe des Tages an Schwung und am Abend hatte ich ein paar Krümel auf dem unteren Lidrand hängen. Dafür lässt sich die Mascara leicht und schnell abschminken. Für meinen Geschmack könnte der Effekt auf den Wimpern etwas stärker und dichter ausfallen. Für mich ist der Mascara auf Grund des Preises kein Nachkauf-Produkt. Ich bin also weiterhin auf der Suche nach dem perfekten NK-Mascara!

Was haltet ihr vom Ergebnis auf meinen Wimpern? Kennt ihr Produkte die Marke Living Nature? Auf was legt ihr bei einer Wimperntusche wert?

Kommentare:

  1. Wie immer sehr schöner post, weiter so :)

    http://fredandmeattiffany.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke! :) dir ein schönes Wochenende!

      Löschen